Immobilien in der Schweiz erwerben

Die Schweiz als neutrales Land nimmt in Europa eine wichtige Stellung ein. Die Ökonomie ist vordergründig auf Luxus ausgerichtet. In den Schweizer Immobilienmarkt zu investieren ist nicht nur für Einheimische eine gute Gelegenheit, sondern auch für Ausländer.

Es besteht daher eine große Nachfrage, welche das momentane Angebot übersteigt. Die Zinsen sind niedrig. Die aktuelle Preisentwicklung wird von zwei Hauptfaktoren beeinflusst: Die Lage von Wohnungen wird stets ausschlaggebender, die Zahl von kleineren Wohnunterkünften geht nach oben.

Hinweise – Immobiliensituation

Informationen zum Immobiliengeschehen findet man auf Immobilienportalen. Das Konsultieren eines Grundstückmaklers kann sich bei der Suche als hilfreich erweisen. Gemeinden veröffentlichen Informationsblätter über aktuelle Bauvorhaben auf deren Internetseiten. Eine weitere Informationsquelle sind regionale TV-Sender und lokale Immobilienanzeigen, die über die aktuelle Immobilienlage und über zum Verkauf stehendes Immobiliar Bescheid wissen. Schweiz Immobiliensuche auf Realadvisor ist ebenfalls eine bequeme Möglichkeit.

Sonderregelung für Käufer aus dem Ausland

Der Verkauf von Immobilien an Ausländer unterliegt einer bestimmten Regelung. Wenn jemand aus dem Ausland in der Schweiz ein Grundstück oder ein Haus erwirbt, bedeutet das nicht, dass dadurch automatisch die Aufenthaltsgenehmigung mit einfließt.
Die Genehmigung zum Kauf eines Objekts unterliegt den einzelnen Kantonen. Für den Kauf eines Objekts, einer Wohnung durch Ausländer, welche in der Schweiz den Wohnsitz haben und im Besitz der Aufenthaltsbewilligung B sind, ist keine Bewilligungspflicht notwendig. Ein Problem für den Erwerber könnte allerdings sein, dass er sich mit dem schweizerischen Immobilienmarkt und mit dem Immobilienrecht zu wenig auskennt. Deshalb ist es ratsam, vor einem Kaufabschluss einen Immobilienmakler als fachkundige Beratung hinzuzuziehen und eine Immobilienbewertung vorzunehmen, wobei eine Immobilienbewertung von den meisten Anbietern kostenlos erfolgt. Beispielsweise kann eine Immobilienschätzung mit Realadvisor vorgenommen werden.

Immobilienhändler in der Schweiz

Um in der Schweiz als Immobilienmakler tätig zu werden, reicht eine fachliche Grundausbildung in der Immobilienbranche. Zukünftige Immobilienmakler sollten gut über den aktuellen Immobilienmarkt informiert sein, über gute MS Office Kenntnisse, eine selbstständige Arbeitsweise, Verhandlungstalent, gute Kommunikationsfähigkeiten verfügen, Freude am Umgang mit Menschen haben sowie mobil sein.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Schreibe einen Kommentar